Mexiko - Zwischen Traumstränden und kulturellen Highlights

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Mexiko ist in den letzten Jahren leider mit weniger schönen Nachrichten in den Medien. Viele verbinden Mexiko mit Konflikten an der Grenze zu den USA und hoher Kriminalität. Dabei ist Mexiko ein faettenriches Land mit freundlichen Menschen und einer Menge kultureller Highlights.

Zunächst möchte ich eins vorab feststellen: Die touristisch erschlossene Yucatan-Halbinsel hat nur wenig mit dem Mexiko an der Grenze zu den USA zu tun. Die Menschen leben hier vom Tourismus und die Kriminalitätsrate ist gering. Daher eignet sich dieser Teil Mexikos wuderbar für eine Fernreise.

 

Mexiko Fakten

Flugdauer: Etwa 12 Stunden

Non-Stop-Flüge z.B. mit Lufthansa und Condor ab Frankfurt oder München

Amtssprache: Spanisch

Währung: Mexikanische Peso (aber ebenso US-Dollar)

Zeitzone: GMT -5

 

Ich selbst war im März 2016 zwei Wochen in Mexiko. Unser Hotel war das Grand Palladium Kantenah Resort & Spa. Die Hotels in Mexiko sind sehr groß. Das Grand Palladium Kantenah hat 422 Zimmer und befindet sich mit seinen Schwestern Hotels auf einer Fläche von 700.000 qm. Die Anlage hat bei dieser Größe natürlich einiges zu bieten: Sie verfügt über eine großzügige und elegante Lobby (kostenloses Wi-Fi) mit künstlerisch anspruchsvoller Dekoration, ein Platz im Kolonialstil, 2 Teiche mit Flamingos, Einkaufscenter (Fotoshop, Supermarkt, Juwelier, Tabakgeschäft), 2 große Animations-Theater (überdacht). Für das leibliche Wohl sorgen 5 internationale Restaurants mit Show-Cooking Service: "La Hacienda", "Tikal", "El Grande Azul", "La Laguna" und "La Dalia" sowie die 9 À-la-carte-Restaurants: "El Dorado"(Steak House), "La Adelita (mexikanisch), "Sumptuori" (japanisch), "Portofino" (italienisch), "La Lola! (mediterran), "Ribs&More" (Steak House) und "Bahia E Brasa" (brasilanisch). Des Weiteren befinden sich in der Anlage 2 Lobby-Bars mit Live-Musik an versch. Tagen, Bar Theater mit Animation, ruhige Bar, Poolbar, Sportsbar, Raucher Lounge-Bar, Strand-Bar. Die Pool- und Swim-up-Bar liegen in der 3220qm großen Süßwasser-Poollandschaft, in der 4 Jacuzzis, 2 Familienpools, 1 Ruhepool und 1 Hauptpool für Aktivitäten integriert sind. Umgeben ist die Landschaft von Sonnenterrassen und tropischer Vegetation.

Das ganze wird durch den 800 Meter langen, weißen Sandstrand abgerundet.

 

Von mir gibt es für das Hotel eine klare Weiterempfehlung. Man hat viele tolle Restaurants und Bars und es wird innerhalb des Hotels jede Menge Abwechselung geboten.

 

 

Mexiko hat auch außerhalb der Hotelanlagen jede Menge zu bieten. Für Kinder (oder Junggebliebene) gibt es eine Vielzahl an Wasserparks, welche besucht werden können.

Die folgenden Ausflüge kann ich empfehlen:

 

1. Tropfsteinhöhlen

Unter der gesamten Yucatan-Halbinsel befinden sich Tropfsteinhöhlen. Diese kann man durch klettern und schwimmen besichtigen. Was die Natur dort geschaffen hat, bringt einen wirklich zum staunen. Man wird mit einem Neoprenanzug, Helm und Helmlampe ausgestattet. Die Wertsachen können in Schließfächern untergebracht werden. Der Ausflug dauert einen halben Tag und inkludiert den Hin- und Rücktransfer. Ich habe diesen Ausflug über die Alltours-Reiseleitung gebucht.

 

2. Cenote, Maya-Pyramide und eine mexikanische Stadt

Bei diesen Ausflug handelt es sich um einen Ausflug, welcher von morgens bis abends geht. Zu den Maya-Pyramiden in Chichén Itzá (UNESCO Weltkulturerbe) ist man recht lange untwergs. Deswegen wird auf der Hinfahrt eine Pause an einer Cenote gemacht. Cenoten sind Kalksteinlöcher, also um Süßwasser, welches sich unter der Erde befindet. In der Cenote kann man schwimmen und eine ganz besondere Atmosphäre genießen. Anschließend gab es ein mexikanisches Mittagessen begleitet mir landestypischer Musik. Die Maya-Pyamide, welche „Pyramide des Kukulcán“ genannt wird ist absolut beeindrucken. Wir haben hier eine englischsprachige Führung erhalten. Neben der Maya-Pyramide gibt es noch andere Bauwerke der Maya. Man erhält hierbeEinblicke in die Kultur der Maya. Auf der Rückfahrt wird Halt in einer mexikanischen Stadt gemacht. Auf einem Marktplatz kann hier eingekauft werden.

 

 

3. Schildkröten in Akumal

Wer einen günstigen Ausflug machen möchte, kann mit dem Taxi nach Akumal fahren. In den Taxis hängen Tabellen über den Fahrtpreis, sodass man sich keine Sorgen um Abzocke machen muss. Von dem Grand Palladium Hotel ist man in wenigen Minuten nach Akumal gefahren. Man kann sich hier die Schnorchelmaske ausfsetzen und entdeckt (mit etwas Glück) Schildkröten. Es werden auch geführte Touren angeboten, welche besonders gute Sicht auf die Schildkröten versprechen. Dies muss man aber für sich selbst einschätzen.

 

WICHTIG

Bei den Ausflügen handelt es sich um besondere Sehenswürdigkeiten in Mexiko. Dementsprechend muss man auf Touristenmassen eingestellt sein (insbesondere bei der Pyramide des Kukulcán ). Ich würde die Ausflüge trotz der Menschenmassen empfehlen, da man selten die Gelegenheit hat, solche Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

 

Ich kann Mexiko als Urlaubsland absolut empfehlen. Man hat tolle Badehotels und gleichzeitig die Möglichkeit wahre Naturschätze und eine der ältesten Kulturen der Welt kennen zu lernen. Was möchte man da mehr?

 

Ich berate Sie gerne rund um Ihre Reise nach Mexiko.

 

¡Muchos saludos!

 

Melina vom Reisebüro Sonne und Meer

 

 

 

Beitrag kommentieren

Informationen zur Datenerhebung, Speicherung und Nutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mexiko - Zwischen Traumstränden und kulturellen Highlights

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Mexiko ist in den letzten Jahren leider mit weniger schönen Nachrichten in den Medien. Viele verbinden Mexiko mit Konflikten an der Grenze zu den USA und hoher Kriminalität. Dabei ist Mexiko ein faettenriches Land mit freundlichen Menschen und einer Menge kultureller Highlights.

Zunächst möchte ich eins vorab feststellen: Die touristisch erschlossene Yucatan-Halbinsel hat nur wenig mit dem Mexiko an der Grenze zu den USA zu tun. Die Menschen leben hier vom Tourismus und die Kriminalitätsrate ist gering. Daher eignet sich dieser Teil Mexikos wuderbar für eine Fernreise.

 

Mexiko Fakten

Flugdauer: Etwa 12 Stunden

Non-Stop-Flüge z.B. mit Lufthansa und Condor ab Frankfurt oder München

Amtssprache: Spanisch

Währung: Mexikanische Peso (aber ebenso US-Dollar)

Zeitzone: GMT -5

 

Ich selbst war im März 2016 zwei Wochen in Mexiko. Unser Hotel war das Grand Palladium Kantenah Resort & Spa. Die Hotels in Mexiko sind sehr groß. Das Grand Palladium Kantenah hat 422 Zimmer und befindet sich mit seinen Schwestern Hotels auf einer Fläche von 700.000 qm. Die Anlage hat bei dieser Größe natürlich einiges zu bieten: Sie verfügt über eine großzügige und elegante Lobby (kostenloses Wi-Fi) mit künstlerisch anspruchsvoller Dekoration, ein Platz im Kolonialstil, 2 Teiche mit Flamingos, Einkaufscenter (Fotoshop, Supermarkt, Juwelier, Tabakgeschäft), 2 große Animations-Theater (überdacht). Für das leibliche Wohl sorgen 5 internationale Restaurants mit Show-Cooking Service: "La Hacienda", "Tikal", "El Grande Azul", "La Laguna" und "La Dalia" sowie die 9 À-la-carte-Restaurants: "El Dorado"(Steak House), "La Adelita (mexikanisch), "Sumptuori" (japanisch), "Portofino" (italienisch), "La Lola! (mediterran), "Ribs&More" (Steak House) und "Bahia E Brasa" (brasilanisch). Des Weiteren befinden sich in der Anlage 2 Lobby-Bars mit Live-Musik an versch. Tagen, Bar Theater mit Animation, ruhige Bar, Poolbar, Sportsbar, Raucher Lounge-Bar, Strand-Bar. Die Pool- und Swim-up-Bar liegen in der 3220qm großen Süßwasser-Poollandschaft, in der 4 Jacuzzis, 2 Familienpools, 1 Ruhepool und 1 Hauptpool für Aktivitäten integriert sind. Umgeben ist die Landschaft von Sonnenterrassen und tropischer Vegetation.

Das ganze wird durch den 800 Meter langen, weißen Sandstrand abgerundet.

 

Von mir gibt es für das Hotel eine klare Weiterempfehlung. Man hat viele tolle Restaurants und Bars und es wird innerhalb des Hotels jede Menge Abwechselung geboten.

 

 

Mexiko hat auch außerhalb der Hotelanlagen jede Menge zu bieten. Für Kinder (oder Junggebliebene) gibt es eine Vielzahl an Wasserparks, welche besucht werden können.

Die folgenden Ausflüge kann ich empfehlen:

 

1. Tropfsteinhöhlen

Unter der gesamten Yucatan-Halbinsel befinden sich Tropfsteinhöhlen. Diese kann man durch klettern und schwimmen besichtigen. Was die Natur dort geschaffen hat, bringt einen wirklich zum staunen. Man wird mit einem Neoprenanzug, Helm und Helmlampe ausgestattet. Die Wertsachen können in Schließfächern untergebracht werden. Der Ausflug dauert einen halben Tag und inkludiert den Hin- und Rücktransfer. Ich habe diesen Ausflug über die Alltours-Reiseleitung gebucht.

 

2. Cenote, Maya-Pyramide und eine mexikanische Stadt

Bei diesen Ausflug handelt es sich um einen Ausflug, welcher von morgens bis abends geht. Zu den Maya-Pyramiden in Chichén Itzá (UNESCO Weltkulturerbe) ist man recht lange untwergs. Deswegen wird auf der Hinfahrt eine Pause an einer Cenote gemacht. Cenoten sind Kalksteinlöcher, also um Süßwasser, welches sich unter der Erde befindet. In der Cenote kann man schwimmen und eine ganz besondere Atmosphäre genießen. Anschließend gab es ein mexikanisches Mittagessen begleitet mir landestypischer Musik. Die Maya-Pyamide, welche „Pyramide des Kukulcán“ genannt wird ist absolut beeindrucken. Wir haben hier eine englischsprachige Führung erhalten. Neben der Maya-Pyramide gibt es noch andere Bauwerke der Maya. Man erhält hierbeEinblicke in die Kultur der Maya. Auf der Rückfahrt wird Halt in einer mexikanischen Stadt gemacht. Auf einem Marktplatz kann hier eingekauft werden.

 

 

3. Schildkröten in Akumal

Wer einen günstigen Ausflug machen möchte, kann mit dem Taxi nach Akumal fahren. In den Taxis hängen Tabellen über den Fahrtpreis, sodass man sich keine Sorgen um Abzocke machen muss. Von dem Grand Palladium Hotel ist man in wenigen Minuten nach Akumal gefahren. Man kann sich hier die Schnorchelmaske ausfsetzen und entdeckt (mit etwas Glück) Schildkröten. Es werden auch geführte Touren angeboten, welche besonders gute Sicht auf die Schildkröten versprechen. Dies muss man aber für sich selbst einschätzen.

 

WICHTIG

Bei den Ausflügen handelt es sich um besondere Sehenswürdigkeiten in Mexiko. Dementsprechend muss man auf Touristenmassen eingestellt sein (insbesondere bei der Pyramide des Kukulcán ). Ich würde die Ausflüge trotz der Menschenmassen empfehlen, da man selten die Gelegenheit hat, solche Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

 

Ich kann Mexiko als Urlaubsland absolut empfehlen. Man hat tolle Badehotels und gleichzeitig die Möglichkeit wahre Naturschätze und eine der ältesten Kulturen der Welt kennen zu lernen. Was möchte man da mehr?

 

Ich berate Sie gerne rund um Ihre Reise nach Mexiko.

 

¡Muchos saludos!

 

Melina vom Reisebüro Sonne und Meer

 

 

 

Beitrag kommentieren

Informationen zur Datenerhebung, Speicherung und Nutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung.